Mittwoch, 31. August 2016

Der Lacher der Woche - der liebe Herr Misere + Fr.Merkel als Zusatz dazu

BERLIN. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat ein mangelndes Nationalbewußtsein der Deutschen beklagt. „Obwohl es uns ökonomisch gut geht wie selten zuvor, sind wir uns unserer selbst, unserer Identität nicht sicher genug. Wir wissen nicht mehr genau, wer wir sind und wer wir sein wollen. Was uns als Deutsche ausmacht“, sagte er dem Stern.

Man will uns unserer Identität berauben. Wir sollen Multikulti sein. Die Regierung unterstützt die Antifa, die Deutschland verrecke, ist Scheiße, ein Like für den Untergang Deutschlands usw. usf. brüllt. Man hat eine Stasizentrale etabliert, die nur noch vorgegebene Worte tolerieren. Alle die national denken, werden zu Nazis gemacht? Wenn die Identitären - man mag zu denen stehen wie man will - am Brandenburger Tor ein Plakat enthüllen, was für den Schutz der deutschen Grenzen eintritt, finden das Politiker in diesem Land widerlich. Unsere Fußballnationalmannschaft durfte keine Nationalmannschaft mehr sein, nur noch La Mannschaft. Ist der irre?

Wer sich an seine Nation erinnert und von ihr spricht wurde und wird von regierungseitig her Pack und Dunkeldeutscher genannt, rechter Populist ist da noch die harmlosere Bezeichnung. Uns Sachsen hat man ja fast das Lebensrecht aberkannt (übertrieben gesagt). 

Er soll mal zu den ganz normalen Leuten gehen und sie fragen, dann weiß er, warum sich viele, viele Menschen zu unserer Kultur bekennen und auch wissen, was unsere Werte sind. Er soll sich nicht soviel mit Links-grün herumtreiben, die diesen Staat zerstören und in einen Multikulti-Mischmasch verwandeln wollen.

Ich denke an Deutschland, wie so viele andere auch und ich kenne unsere Werte, wie so viele andere auch. Seit Herbst 2015 wird man permanent dafür gemobbt und jetzt beleidigt ein ein Herr Misere schon wieder mit falschen Behauptungen. Okay, wenn man mit den fischigen Sahnesoßen herumhängt, wäre das eine Erklärung.

Er will, Frau Merkel lässt grüßen, dass wir wieder in Kirche gehen und uns wieder christianisieren. Ich habe das Missionieren so satt. Seit 1990 werden wir damit belästigt. Als ob Ethik unbedingt an die Amtskirche gebunden wäre, wohl eher nicht. Auch als Atheist hat man humanistische Umgangsformen und ethische Grundsätze. Dafür braucht man keinen lieben Gott. Man sollte WISSEN und nicht GLAUBEN. 

Wir, das ist die größte Frechheit überhaupt: WIR machen es den Muslimen schwer, sich zu integrieren, weil wir kaum noch Christen sind. WIR!!! Was sind wir auch für böse, böse, böse Menschen. Die psychisch kranken Seelen aus dem Orient wollen ja so gern Deutsche sein und wir verunsichern sie. 

Ich finde für soviel Frechheit von Misere in ein paar Sätzen kaum noch Worte. Wir sind IMMER die schuldigen. Wir haben nicht genug gehätschelt und uns geschieht es dann wohl gerade recht, wenn Frauen und Mädchen betatscht werden, vergewaltigt werden, wenn wir beklaut werden oder uns eine Bombe die Glieder zerfetzt. Schließlich hätten wir die Orientalen viel liebevoller aufnehmen müssen. Wir sollten uns sofort auf die Knie schmeißen und den Orientalen seine berechtigten Forderungen erfüllen ohne wenn und aber ...

Hat der nicht alle beisammen? Christen sind im Koran zum TÖTEN da oder zum Umerziehen. Christentum und Integration von Muslimen gehöre nicht zusammen, passen nicht zusammen, schließen einander aus! 

Wir sind ein Land mit einem Grundgesetz. Das Grundgesetz ist das höchste Gesetz Deutschlands. Religionen sind Privatsache. Es ist egal ob ich an Gott glaube oder nicht. Das GG ist MEIN Maßstab und sollte es auch für einen Herrn Misere sein. 

Und was soll dieses Geplärre wegen der Muslime? Gibt es bei uns nicht im Land genügend Buddhisten, Hinduisten und viele andere. Haben die etwa Probleme mit uns? Haben die Extrawürste je eingefordert? 

Das Gegenteil ist der Fall. Sie werden mitnichten in den Beamtenstuben gehätschelt, eher das Gegenteil. Ich weiß das. Ich erinnere daran, dass sehr viele Vietnamesen, gut ausgebildet aus Deutschland rausgeschmissen worden sind, wenn sie sich nicht selbst ernähren konnten. Diese Menschen waren wirklich eine Bereicherung Deutschlands. Aber wir halten es ja lieber mit diktatorischen Orientalen aus dem Mittelalter.

Und wer will denn Extrabratwürste? Hat Lieschen Müller die Arbeitsgesetzgebung geändert, so dass Muslime bezahlte Gebetspausen erhalten, deren Länge nicht einmal bestimmt ist. Wenn er 1 Stunde betet, muss er 1 Stunde bezahlt bekommen für nix. Geht mal jemand eine Stunde während der Arbeitszeit bei einem Kaffee relaxen ohne auszustechen ... Hat nicht die Regierung Gesetze gebrochen? Stichwort Kinderehe, Polygamie? 

Und nun erdreistet sich so ein Hohlroller von Misere, UNS, ja uns, fehlendes Nationalbewusstsein vorzuwerfen. Das ist so etwas von frech, dreist, dumm und minderbemittelt, dass ich mich wirklich frage, ob man den Mann nicht in eine Klapse einweisen sollte.


BERLIN. Ein Jahr nach dem Satz „Wir schaffen das“ hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Fehler in der Flüchtlingspolitik eingeräumt. Die Deutschen hätten „das Problem zu lange ignoriert“, sagte sie der Süddeutschen Zeitung. „Schon 2004 und 2005 kamen viele Flüchtlinge, und wir haben es Spanien und anderen an den Außengrenzen überlassen, damit umzugehen.“

Nun sind wir auch daran schuld, dass wir von Flüchtlingen überrollt worden sind. Die Deutschen! Nein Frau Merkel, SIE, SIE allein haben Gesetze gebrochen und SIE allein haben die Gelder für das Flüchtlingshilfswerk der UN gekürzt. Sie wollten die Flüchtlinge, Sie haben sie eingeladen. Ich wurde als Nazi beschimpft, als brauner Sachse, als Pack, als Dunkeldeutsche, weil ich nicht damit einverstanden war. Ich habe ihre Fehler nicht ignoriert, wie viele, viele andere Deutsche auch nicht, die immer und ewig gesagt haben, dass man die Menschen heimatnah unterbringen muss. SIE wollten das nicht. Sie haben nie auf kluge Ideen gehört, SIE haben getan, als ob sie die Zarin von Deutschland wären, Frau Hochwohlgeborene, die nicht auf den Plebs hört. Frech, frech, frech!!! Fein gelernt bei Honecker und Co. und bei der Stasi.

Diese Regierung ist so etwas von dreist und frech, dass es nicht mehr ausdrückbar ist. Machen Fehler, brechen Gesetze und geben die Schuld an uns weiter.

Erst verleumdet mich Herr Misere, dann Frau Merkel zwar nicht persönlich aber als Teil der Deutschen.

Dummdreist ist das.  

Wählt diesen Verein ab!